dreiXsieben
Ein Weblog für bewegte Zeiten
Innere und äußere Welten

Maitreya zum Jahreswechsel und über die kommende Zeit

Julia Heilmann-Schuricht
am
31.Dezember 2016

Geliebte Wesen,

uns so endet ein Jahr und ein neues beginnt. In Wahrheit gibt es diese Enden und Anfänge nicht. In Wahrheit gleitet ihr von einem Fokuspunkt, von einem Jetzt-Moment in einen anderen. Das, was das Gefühl des Vorangehens in euch auslöst, sind magnetische Resonanzen zu den Feldern, den Möglichkeitsspielfeldern, die in eure Zellen eingebettet sind und in den Feldern selbst. Der Wandel, der stattfindet ist das Auflösen vieler dieser magnetischen Imprints, ihr könntet sie Signaturen nennen und dies verändert die Bewegung Eurer Systeme, Eurer Umlaufbahnen durch das, was ihr als Zeit empfindet. Wobei Zeit eher so etwas ist wie ein Gerüst, ein Straßennetz aus reinem Magnetismus. 

Veränderung von Zeit und Magnetismus und ein neues Erlebnisfeld

Die Veränderung der magnetischen Imprints und Signaturen eröffnen euch nun also die Möglichkeit, in ein anderes Erlebnisfeld einzutauchen. Es ist weniger der Übergang von einem Jahr in ein anderes, als vielmehr das Eintauchen in ein neues Spielfeld. Euer kommendes Jahr 2017 markiert den Beginn eines Spielfeldes, das ausgestattet ist mit anderen magnetischen Imprints, als das Spielfeld, in dem die meisten von euch bis vor kurzem noch ihre Erfahrungen gemacht haben. Was bedeutet das nun für jeden von euch? 

Es bedeutet, dass ihr, je nachdem, wie sehr eure Zellen in Resonanz gehen können mit den magnetischen Imprints dieses neuen Feldes, ihr vollkommen andere Erfahrungen machen könnt, als noch vor kurzer Zeit. Wenn ihr euch diese Spielfelder vorstellt wie große flache Wirbel und Zeit als etwas auf diesen Wirbeln, das punktuell existiert - also z.B. ein ganzes Jahr wäre ein Punkt auf den Linien der Wirbel, ein Moment in eurer Zukunft ein anderer, so ermöglicht euch das Eintauchen in dieses neue Spielfeld eine Verbindung mit jedem Punkt in diesem Spielfeld, je nachdem, wie ihr euch innerlich ausrichtet. 

Lasst mich dies genauer erklären: Das Feld, das das menschliche Kollektiv nun betritt, existiert auf eine Art schon immer - als schlummernde Möglichkeit. Seit eurem Jahr 2013, das das Auftauchen dieses Felldes aus dem Bereich des Möglichen in den Bereich des Wirklichen markierte, gab es die Möglichkeit, bereits Kontakt aufzunehmen mit den Qualitäten dieses Feldes. Ihr habt es die Neue Erde genannt, das goldenen Zeitalter oder auch die neue Welt. Gleich welchen Namen dieses Feld bekam, es ist weder neu, noch ist es eine Welt - es ist eher so etwas wie die Physik der Schöpfung in der ihr euch befindet und mehr und mehr werdet ihr verstehen, wie sehr Magnetismus und die Interaktion damit das ist, was ihr Schöpfen nennt. 

Dies galt natürlich schon zuvor und auf eine Art schon immer, nur waren die magnetischen Imprints und die Resonanzen in euren Zeitlinien so stark, dass es wenig Möglichkeiten gab, diese Zusammenhänge zu sehen, da es für euch kaum Möglichkeiten gab, einen Blick „von außen“ darauf zu werfen. Alles verlief über diese magnetischen Programmierungen, alles - bis hin zu den Abläufen eurer Jahreszeiten. 

Eure Wissenschaftler haben vor kurzem entdeckt, dass man Erinnerungen, die verschüttet sind über magnetische Impulse auf die Gehirnzellen, wieder „zurück holen“ kann - Sie werden magnetisiert, in Schwingung versetzt und über die elektrischen Impulse eurer Nervenzelle zurück in euer Wachbewusstsein transportiert. Wo waren sie zuvor? Wo waren sie, als ihr sie vergessen hattet? Sie schlummerten inaktiv, doch gaben sie ein Signal ab. Ein Signal ihrer Signatur. Und dieses Signal wurde aufgenommen von Euren Zellen, umgesetzt von euren Mitochondrien und je nachdem welche Qualität diese Signal hatte, trug es zum Erleben von Harmonie oder Disharmonie bei. Es ist das, was man als unbewusst Schöpfen bezeichnen kann. Eine Erinnerung, die verdrängt ist, ist nichtsdestoweniger eine Prägung mit einer Botschaft. Viele von euch beginnen gerade, die Bedeutung des Körpers zu entdecken. Euer Körper ist nichts anderes, als das Instrument, mit dem Ihr Schöpfung für euch erlebbar und erfahrbar macht. 

Jeder einzelne Ablauf in Euren Zellen ist eine Entsprechung eines göttlichen Prinzips, eine Entsprechung für die Interaktion der Elemente miteinander. Jedes Hormon, jeder Botenstoff, ist eine Entsprechung für eine Impuls aus der Quelle, eine bestimmte Schöpfung hervorzubringen. Mehr und mehr werdet ihr erkennen, dass das Zuführen von künstlichen Hormonen, das Zuführen von synthetischen Nahrungsbausteinen und Vitaminen, euch nicht in die Lage versetzt, in wirklichen Kontakt mit eurer innewohnenden Schöpfungsquelle zu kommen, sondern vielmehr eine Form der gelenkten Schöpfung ist. 

In diesem neuen Erlebnisfeld, das viele von euch nun betreten werden, werdet ihr feststellen, dass das Zuführen von dieser From von gesteuerter Information, euch mehr schadet, als zuvor, da die magnetischen Imprints in keinerlei Resonanz damit gehen - es keine Entsprechung für die Signatur dieser Form von „künstlicher“ Schöpfung existiert. Bis zum März eures neuen Jahres kann sich vieles unwirklich und irgendwie „verkehrt“ für euch anfühlen. Dies ist der Zeitraum, in dem so etwas stattfindet wie ein Löschen von alten magnetischen Imprints. An manchen Tagen kann sich das anfühlen, als würdet ihr die Krankheit haben, die ihr Alzheimer nennt. Das Löschen magnetischer Imprints ist das, was geschieht, wenn ihr ein Programm, ein Muster oder einen Anteil eures Seins „nach Hause“ holt. Wenn ihr ihn in eure Quelle gebt und somit dieses Bewusstsein wieder frei ist von den magnetischen Prägungen, die es zuvor bestimmt haben. Dies geschieht nun auf kollektiver Ebene - und wird vermutlich an vielen Stellen eures Planeten zu vorübergehendem Chaos führen.

 

Es ist ein kollektiver Prozess und doch zutiefst persönlich und individuell - denn das magnetische Resonanzmuster, das ihr aussendet in seiner Gesamtheit, wenn ihr dieses Feld betretet, zieht euch dorthin, wo die größtmögliche Entsprechung zu diesem Muster innerhalb des Feldes existiert. Wenn ihr dies nun in Zeit übersetzt, so würde dies bedeuten, das manche sich in eurem Jahr 2017 wiederfinden, andere an einem ganz anderen Punkt in diesem Erfahrungsfeld - wenn ihr so wollt, in der Zukunft - da dies aber alles einen Jetzt-Moment darstellt, werdet ihr dies parallel wahrnehmen. Dies bedeutet, dass manche von euch mit Informationen in Kontakt kommen, die in diesem Feld in der Zukunft  liegen, andere wiederum, diese Möglichkeiten als außerhalb ihrer Reichweite empfinden werden.

 

Ihr könnt dies weder steuern, noch kontrollieren, vielmehr werdet ihr lernen, jeden Tag als Ausdruck und Entsprechung eurer inneren Zustände zu erleben. Die Tagesqualitäten werdet ihr individueller erfahren, als in all den Jahren und Jahrzehnten zuvor. 

Wenn ihr euch innerlich mit einer bestimmten Thematik intensiv beschäftigt, wird dieser Fokus einen gewissen Magnetismus aufweisen und Euch an jenen Punkt in dem Erfahrungsfeld bringen, an dem die „Antworten“ für jene spezifische Erfahrung liegen - im Rahmen des Erlebnisfeldes, das immer noch bestimmte Bedingungen und Vorraussetzungen der göttlichen Physik aufweist. Und so werden sich immer wieder Gruppen finden, die sich ganz gezielt und spezifisch mit Fragen des menschlichen Lebens befassen. Es wird Gruppen geben und gibt sie bereits, die sich mit Fragen der Ernährung beschäftigen. Die Antworten, die ihr hier finden werdet, werden Lösungsansätze in sich tragen, die alles, was von diesem Thema berührt wird, miteinbezieht. 

Diese Gruppen werden Wege finden, wie mit Pflanzen so kommuniziert werden kann, dass sie nicht nur wachsen und gedeihen, sondern auch genau diejenigen Eigenschaften in sich tragen, sie es braucht, um den Körper gesund zu erhalten und den Boden auf dem sie wachsen nicht auszulaugen.  Andere Gruppen werden sich mit dem befassen, was ihr Anti-Aging nennt. Eure Wissenschaft läuft hier auf Hochtouren, doch werden die ersten, die diese Geheimnisse entdecken jene sein, die dies mit ihrem Bewusstsein vollziehen. Beides wird für viele Menschen verfügbar sein. Der Schlüssel hierfür liegt in euren Mitochondrien und den magnetischen Impulsen, die eure Nervenzellen aussenden-für alle, die hiermit stark in Resonanz gehen ist der Verbindungspunkt euer Jahr 2022. 

Jene, deren magnetische Imprints zu sehr und zu tief auf die duale Weltsicht ausgerichtet sind, werden in dem alten Erlebnisfeld verbleiben. Da dieses Feld jedoch nicht mehr das ist, was wirklich ist, wird nichts, was dort entsteht, von Bestand sein. Dieses Feld löst sich mehr und mehr auf. Ein Großteil der Menschheit wird sich auf dem neuen Feld einfinden - nicht sofort, sondern nach und nach. Entscheidend hierfür ist das Öffnen der Herzen der Menschen. Das Löschen von alten magnetischen Imprints bedeutet so viel wie einen Verlust von Erinnerung, der zunächst vielleicht nicht so auffallend ist. Ihr werdet schlicht vergessen, warum ein Mensch beispielsweise nicht das, was ihm zur Verfügung steht, mit einem anderen teilen sollte. Es wird euch das Verständnis für Ich-bezogenes Handeln verloren gehen, das Verständnis für Gier oder Geiz. Es wird sich natürlich anfühlen für einen Großteil der Menschheit, das Eigeninteresse gleichzusetzen mit dem Interesse an allem Leben, das jeden Einzelnen umgibt. Ihr werdet es in euren Zellen fühlen, dass unausgewogenes Handeln, sich „irgendwie“ schief anfühlt. Mit diesem Vergessen alter Antriebe menschlichen Seins geht einher, dass sich eure Wünsche verändern. Ihr werdet immer seltener den Wunsch nach materiellem Reichtum oder dem Anhäufen von Besitz verspüren und immer mehr den Wunsch nach inneren Zuständen verspüren und lernen, dass diese inneren Zustände automatisch die äußeren Resonanzen der Fülle ins Leben bringen. Das Hin- und Herbewegen auf den Jetzt Punkten dieses Feldes entspricht dem, was ihr früher Zeitlinien-Springen nanntet, wird aber etwas sein, was ihr weniger bewusst, als vielmehr automatisch vollzieht - denn jeder Punkt, jeder Jetzt Moment auf diesem Feld schwingt in einer besonderen Frequenz, birgt spezifische Geschenke, die in Resonanz gehen mit bestimmten inneren Zuständen. Hier liegen große Schlüssel für ein Schöpfen aus dem Jetzt, für spontane Eingebungen und freudvolles Schöpfen. Zeit wird für euch mehr eine Qualität werden, als das Ablaufen von Zeigern auf einer Uhr. Doch zunächst kann es gut sein, dass Euch diese Umstellung etwas verwirrt oder erschöpft. Wenn ihr dies merkt, so erlaubt euch, so viel und so oft wie möglich, in die Ruhe zu gehen, euch auszurichten, euch zu verbinden und zu fokussieren in Eurem tiefsten Quellpunkt. Die kommenden Jahre sind geprägt von Entfaltung, von Lösungen für die gesamte Menschheit und vom Abschied von den alten Wegen. Manche dieser Abschiede sind nicht leicht, manche schmerzhaft, doch mehr und mehr wird sich ein Gefühl der Verbundenheit mit allem Leben einstellen in Verbindung mit Freude und Dankbarkeit für diese Möglichkeit des menschlichen Lebens. 

Und so ist es.

Amra nuber assai,

Ich bin Maitreya

Beiträge aus der gleichen Kategorie